Yoda

Yoda fand ich wieder mal über eine Kleinanzeige im Jahr 2017. Ein einzelner Welli sollte verkauft werden. Ob Hahn oder Henne konnte man mir nicht sagen, das
sich die Wachshaut noch nicht gefärbt hätte. Als ich hinkam entpuppte sich der Welli als ein großer Standardhahn in schneeweiß mit etwas dunkelblau. Sein Käfig war karg – Plastikstangen und ein bisschen Plastikspielzeug. Der Ehemann hatte sich den Welli geholt und war dann kurze Zeit später verstorben. Eigentlich sollte auch ein Partner angeschafft werden, nur wusste man nicht ob Hahn oder Henne.
Da hätten sie auch noch lange warten können, denn Yodas Wachshaut wird sich nicht weiter umfärben.
Der Kleine oder besser Große hat sich hier super schnell eingelebt und mit Ankunft von Shari kurze Zeit später auch eine Partnerin gefunden.
Das Alter ist leider unbekannt – “so alt ist er noch nicht”, bekam ich nur als Aussage, wollte hier aufgrund der Umstände auch nicht näher nachfragen.

Nach Shari fand er in Maja eine neue Partnerin, die ihm dann allerdings von Nils ausgespannt wurde. Inzwischen versucht er immer mal wieder Maja zurückzugewinnen und auch mit Daisy hat er sich angefreundet und füttert sie hin und wieder.

schwer verliebt: Yoda (links) mit der inzwischen verstorbenen Shari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.