Shari

Shari zog mit 9 Jahren hier ein. Das war mehr oder weniger eine Spontanentscheidung. In der Gruppe “Notfedern” bei Facebook kam ein Aufruf, das eine 9 jährige Henne aus bisheriger Einzelhaltung dringend ein Zuhause sucht. Da meine Hennen hier eh in der Unterzahl waren, hab ich mich gemeldet und bekam “den Zuschlag”. Die Kleine war in Bergheim bei Köln, aber für einen Welli ist keine Fahrt zu lang.
Die Eingewöhnung dauerte etwa eine Woche, in dieser hat sie sich kaum von der Stelle gerührt und nur beobachtet. Es kam ihr wohl wie ein Traum vor.
Dann auf einmal schnäbelte sie mit Yoda und dann war sie auch überall – auf der Sitzecke, oben auf dem Weidentunnel, die Kokosschale etc. Die zwei wurden ein Pärchen und haben geschnäbelt, gefüttert, gekrault und gepuschelt.
Leider war ihre Zeit hier nur begrenzt – am Unterbauch entwickelte sich eine Beule. Das Röntgen ergab eine Umfangsvermehrung die schon die anderen Organe verdrängt hat und ihr auch das atmen erschwerten. Sie ließ es sich aber nicht nehmen bis zu letzt im Schwarm zu sein und mit ihrem Yoda zu schnäbeln. Sie konnte zwar dann nicht mehr fliegen und nutzte das Liegebrettchen,
aber sonst war sie immer mit bei den anderen.

Shari mit Yoda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.